Regierung von Mittelfranken

Die nachfolgende Liste zeigt alle Fortbildungsveranstaltungen des Anbieters im aktuellen Schuljahr. Die Übersicht wird täglich aktualisiert.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Anbieters erhalten möchten, klicken Sie bitte auf die Überschrift. Je nach Browsereinstellungen kann es sein, dass sie dies nach der Weiterleitung auf den FIBS-Server noch einmal wiederholen müssen, um die Anmeldeseite der Fortbildungsveranstaltung zu erreichen.

Hinweis:

Bitte sprechen Sie die Bewerbung zu einer Fortbildungsveranstaltung unbedingt rechtzeitig im Vorfeld mit der Schulleitung ab, damit ggf. die Vertretung organisiert werden kann.

 

Fortbildung in bayerischen Schulen - A025-41
  1. Diese Dienstbesprechung richtet sich an neue Kolleginnen und Kollegen bzw. Wiedereinsteiger im MSD Mittelfranken. Schwerpunkt dieser Veranstaltung werden der rechtliche Rahmen und die Formalia im Rahmen des MSD sein. Weitere Veranstaltungen zur inhatlichen Arbeit werden vorgestellt. Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/31 Maximale Teilnehmerzahl: 70 Ort: Regierung von Mittelfranken (Schloss), Promenade 27, Ansbach Beginn: 25.09.2018 Ende: 25.09.2018 Letzte Änderung: 10.09.2018 Anmeldeschluss: 21.09.2018
  2. Diese Dienstbesprechung richtet sich an neue Kolleginnen und Kollegen in der MSH Mittelfranken. Sie werden sowohl hinsichtlich des rechtlichen Rahmens der MSH, der Formalia und der inhaltlichen Arbeit informiert. Um Anmeldung über FIBS wird zur besseren Planbarkeit gebeten. Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/32 Maximale Teilnehmerzahl: 40 Ort: Pr. Sonderpäd. Förderzentrum St. Laurentius, Am Kohlschlag 7, Neuendettelsau Beginn: 26.09.2018 Ende: 26.09.2018 Letzte Änderung: 10.09.2018 Anmeldeschluss: 21.09.2018
  3. Planungen zur Bezirksschülersprecherwahl am 07.11.2018 in Ansbach; Überlegungen zum Schuljahr 2018/19; Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/33 Maximale Teilnehmerzahl: 25 Ort: Hans-Peter-Ruf-Schule, Waikersreuther Str. 11 a - 13, Schwabach Beginn: 04.10.2018 Ende: 04.10.2018 Letzte Änderung: 17.09.2018 Anmeldeschluss: 28.09.2018
  4. Die Fortbildung liefert sicher keine Patentrezepte, die alle Probleme in diesem Zusammenhang lösen. Es wird vielmehr eine breite Palette an praktischen Hilfen und Ideen geboten. Dieser Input soll es Lehrkräften ermöglichen - das eigene Unterrichtsverhalten kritisch zu betrachten, - in diesem Zuge vorhandene Fähigkeiten zu nutzen bzw. neu zu entdecken und - neue Herangehensweisen im eigenen Unterricht auszuprobieren. Es wird dabei unterschieden zwischen - Sofortmaßnahmen im Falle gravierender Störungen, - langfristigen (präventiven) Veränderungen des eigenen Unterrichts, - schulstrukturellen Anregungen. Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/34 Maximale Teilnehmerzahl: 25 Ort: Sonderpäd. Förderzentrum, Ansbacher Straße 11, Schwabach Beginn: 08.10.2018 Ende: 08.10.2018 Letzte Änderung: 17.09.2018 Anmeldeschluss: 26.09.2018
  5. Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marschall Rosenberg kann besonders in der Schule eine wertvolle Hilfe sein, um eine Verbindung zu den Schülern, Eltern, Kolleginnen und weiteren Mitarbeitern aufzubauen, präventiv zu wirken und auftretende Konflikte leichter zu erklären. In dieser Übungsgruppe lernen wir die Gewaltfreie Kommunikation besser kennen und üben sie. Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/25 Maximale Teilnehmerzahl: 16 Ort: Don-Bosco-Schule, T.-Riemenschneider-Str. 1, Höchstadt Beginn: 10.10.2018 Ende: 05.06.2019 Letzte Änderung: 06.06.2018 Anmeldeschluss: 01.10.2018
  6. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte an Grund- und Mittelschulen im Nürnberger Land, die Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung unterrichten. Themenschwerpunkte sind Praxisbeispiele, Informationsquellen, Lehrplanhinweise, didaktische Reduktion beim Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und die Planung eines Austausches mit der Schulaufsicht im Nürnberger Land. Aktuelle Fragestellungen der Teilnehmer/-innen stehen jedoch im Vordergrund. Wir bieten die Möglichkeit zum vertraulichen Austausch. Diese Fortbildung wird vom mobilen Sonderpädagogischen Dienst der Dr. Bernhard Leniger Schule, Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, geleitet. Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/29 Maximale Teilnehmerzahl: 20 Ort: Dr.-Bernhard-Leniger-Schule, Nessenmühlstraße 33, Lauf a.d.P. Beginn: 11.10.2018 Ende: 11.10.2018 Letzte Änderung: 06.09.2018 Anmeldeschluss: 01.10.2018
  7. Information der Lehrkräfte über Art und Umfang von Hörschädigungen und ihre Folgen für den Unterricht sowie Aufzeigen möglicher Hilfen Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/27 Maximale Teilnehmerzahl: 30 Ort: Paul-Ritter-Schule , Pestalozzistraße 25, Nürnberg Beginn: 24.10.2018 Ende: 24.10.2018 Letzte Änderung: 31.07.2018 Anmeldeschluss: 10.10.2018
  8. Information der Lehrkräfte über Art und Umfang von Hörschädigungen und ihre Folgen für den Unterricht sowie Aufzeigen möglicher Hilfen Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/28 Maximale Teilnehmerzahl: 30 Ort: Paul-Ritter-Schule , Pestalozzistraße 25, Nürnberg Beginn: 07.11.2018 Ende: 07.11.2018 Letzte Änderung: 31.07.2018 Anmeldeschluss: 23.10.2018
  9. Das Zürcher Ressourcen Modell ZRM ist ein Selbstmanagementtraining für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche. Es beruht auf neuesten motivationspsychologischen und neuro-biologischen Erkenntnissen zu menschlichem Lernen und Handeln und zieht systematisch mentale, gefühlsmäßige und körperliche Aspekte in den Entwicklungsprozess mit ein. Beim ASchuM-Tag im Mai 2018 führte Yvonne Küttel als Protagonistin aus der ersten Reihe des ZRM? bereits höchst anschaulich in das Thema ein. Beim ASchuM-Workshop (Besuch keine zwingende Voraussetzung!) besteht die Gelegenheit, das auf dem ASchum-Tag Gehörte praxisorientiert zu vertiefen und einen weiteren Schritt Richtung Umsetzung in den beruflichen Alltag zu gehen. Ressourcen zu einem aktuellen oder spontan entstehenden Thema sammeln, Motto-Ziele formulieren, effektive Erinnerungshilfen (unter anderem über ?Embodiment?) aufbauen und mit Wenn-Dann-Plänen Automatismen installieren, werden zentrale Elemente sein. Außerdem versuchen wir einen Rahmen zur Übertragung auf unterschiedlichen Kontexte und Anforderungen der eigenen Beratungsarbeit zu bieten. Rega Hanika und Oliver Dichtler sind erfahrene Praktiker aus der Schulberatung und Lehrerfortbildung mit fundiertem systemischen Hintergrund. Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/23 Maximale Teilnehmerzahl: 16 Ort: Grundschule Fürth, Hans-Sachs-Str. 30, Fürth Beginn: 14.11.2018 Ende: 14.11.2018 Letzte Änderung: 06.06.2018 Anmeldeschluss: 07.11.2018
  10. Das Zürcher Ressourcen Modell ZRM ist ein Selbstmanagementtraining für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche. Es beruht auf neuesten motivationspsychologischen und neuro-biologischen Erkenntnissen zu menschlichem Lernen und Handeln und zieht systematisch mentale, gefühlsmäßige und körperliche Aspekte in den Entwicklungsprozess mit ein. Beim ASchuM-Tag im Mai 2018 führte Yvonne Küttel als Protagonistin aus der ersten Reihe des ZRM? bereits höchst anschaulich in das Thema ein. Beim ASchuM-Workshop (Besuch keine zwingende Voraussetzung!) besteht die Gelegenheit, das auf dem ASchum-Tag Gehörte praxisorientiert zu vertiefen und einen weiteren Schritt Richtung Umsetzung in den beruflichen Alltag zu gehen. Ressourcen zu einem aktuellen oder spontan entstehenden Thema sammeln, Motto-Ziele formulieren, effektive Erinnerungshilfen (unter anderem über ?Embodiment?) aufbauen und mit Wenn-Dann-Plänen Automatismen installieren, werden zentrale Elemente sein. Außerdem versuchen wir einen Rahmen zur Übertragung auf unterschiedlichen Kontexte und Anforderungen der eigenen Beratungsarbeit zu bieten. Rega Hanika und Oliver Dichtler sind erfahrene Praktiker aus der Schulberatung und Lehrerfortbildung mit fundiertem systemischen Hintergrund. Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/18/24 Maximale Teilnehmerzahl: 16 Ort: Grundschule Fürth, Hans-Sachs-Str. 30, Fürth Beginn: 05.12.2018 Ende: 05.12.2018 Letzte Änderung: 06.06.2018 Anmeldeschluss: 28.11.2018
  11. Spätestens im dritten Schuljahr wird für einige Kinder das Rechnen zu einem sehr großen Problem ? Aufgaben wie 72-35 bergen scheinbar unüberwindbare Hürden und werden (wenn überhaupt) schriftlich oder fehlerhaft gelöst. Diesen Kindern zu diesem Zeitpunkt (also im dritten Schuljahr) zu helfen, ist oft mit einem hohen Aufwand verbunden. Eine gute Alternative hierzu ist es, diese Kinder bereits früh zu unterstützen und somit Problemen früh vorzubeugen. Ziele der Veranstaltung sind daher folgende: - Es werden grundsätzliche Möglichkeiten einer ziel-, prozess- und kompetenzorientierten Diagnose vorgestellt, auf deren Grundlage Handlungsoptionen für den Mathematik-Unterricht abgeleitet werden können. - Es werden Inhalte, Übungsformate und Anschauungsmaterialien für einen präventiven Mathematikunterricht thematisiert. - Es werden Möglichkeiten des Umgangs mit besonders großen Problemen beim Rechnenlernen im Rahmen von Förderunterricht aufgezeigt. Dabei werden die in der Veranstaltung thematisierten Inhalte anhand vieler Schülerdokumente, Videos und verschiedener Arbeitsmittel für den Mathematikunterricht illustriert, analysiert und diskutiert. Dr. Axel Schulz ist akademischer Oberrat an der Universität Bielefeld (Institut für Didaktik der Mathematik) und hat für SINUS an Grundschulen zum Modul G4 "Lernschwierigkeiten erkennen ? verständnisvolles Lernen fördern" zusammen mit Prof. Dr. Wartha eine Handreichung "Aufbau von Grundvorstellungen (nicht nur) bei beson Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/19/1 Maximale Teilnehmerzahl: 100 Ort: Grundschule Fürth, Hans-Sachs-Str. 30, Fürth Beginn: 15.05.2019 Ende: 15.05.2019 Letzte Änderung: 13.07.2018 Anmeldeschluss: 03.05.2019
  12. Im zweiten Teil der Veranstaltung geht es um die Entwicklung eines sicheren Stellenwertverständnisses als ein wichtiges Ziel im Mathematikunterricht der Grundschule. Probleme bei dieser Entwicklung können den Aufbau von Grundvorstellungen zu Zahlen und Rechenstrategien nachhaltig behindern. Im Workshop werden anhand von Schülerdokumenten und Videoausschnitten Hürden bei der Entwicklung des Stellenwertverständnisses und typische Indizien für Probleme bei dieser Entwicklung vorgestellt. Zudem werden Beobachtungsschwerpunkte für die Diagnose solcher Probleme und Möglichkeiten der Förderung eines sicheren Stellenwertverständnisses erarbeitet. Dr. Axel Schulz ist akademischer Oberrat an der Universität Bielefeld (Institut für Didaktik der Mathematik) und hat für SINUS an Grundschulen zum Modul G4 "Lernschwierigkeiten erkennen ? verständnisvolles Lernen fördern" zusammen mit Prof. Dr. Wartha eine Handreichung "Aufbau von Grundvorstellungen (nicht nur) bei beson Anbieter: Regierung von Mittelfranken Ansbach, (-) Aktenzeichen: A025-41/19/2 Maximale Teilnehmerzahl: 100 Ort: Grundschule Fürth, Hans-Sachs-Str. 30, Fürth Beginn: 06.11.2019 Ende: 06.11.2019 Letzte Änderung: 13.07.2018 Anmeldeschluss: 21.10.2019